Rechtsrechter Wahlkampf, homoerotisch aufgeladen

5 Aug

Der schwer in die Jahre gekommene Jörg Haider vergnügt sich im Tollhaus nicht nur mit Knaben, sondern läßt wieder einmal seine Püppchen tanzen….

Harald Vilimsky, Generalsekretär der FPÖ

Langsam aber sicher kommt der Wahlkampf bei den rechtsradikalen Parteien FPÖ und BZÖ in Schwung. Mit einem kaum versteckten „Schwulenvorwurf“ aus der FPÖ gegen den mutmasslichen Spitzenkandidaten des BZÖ ist jedenfalls ein Anfang gemacht.

Die FPÖ unter Heinz-Christian Strache, die ja bekanntlich „die ordentlichen und österreichischen Familien“ vertritt, nutzt das mögliche Schwulsein des eigenen Ziehvaters als Breitseite gegen die andere Hälfte der Gesinnungsgemeinschaft. Dass das Thema Haider & schwul nicht gerade taufrisch ist, darauf weist u.a. die HOSI Wien in einer Pressemitteilung hin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: