Vulkanausbruch Island: Simulation bis Dienstagabend

18 Apr

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Wien hat bereits eine Simulation bis Dienstag abend. –> Simulation, ZAMG

19.4.2010 magenta=sehr dicht; orange=dicht; neongrün=weniger dicht usw-  

ausbreitung 19.4.2010 lt zamg

Zusammengefasst: Es sieht nicht gut aus. In Österreich zB wechseln sich neongrün und orange ab und beide Farben sind offenbar nicht dazu geeignet, den Luftraum wieder aufzumachen.

2 Hoffnungen bleiben

1- Der Vulkan (dessen Name auch in drei Wochen noch niemand auswendig und ausprechen können wird) schwächt seine Eruption oder hört auf damit

2- Es stellt sich schliesslich heraus, dass die Wolke nicht existiert. Bisher weiss man von ihr ja nur aus einer Simulation und Nachmessen könnte nicht schaden.

(NTV: Forscher fliegen in die Wolke)

Advertisements

Eine Antwort to “Vulkanausbruch Island: Simulation bis Dienstagabend”

  1. hawthorne April 19, 2010 um 1:02 pm #

    Das Verhalten der Flugzeugmanager wird in meinen Augen immer verantwortungsloser. Gerade lese in Spiegel online den Artikel „Luftfahrtverband wütet gegen Europas Regierungen“. Ist es denn wirklich so weit, dass das Geld alles bestimmt. Was macht es denn aus, dann die Leute lieber einen Tag später heimfliegen. Die Flugzeugmanager verdienen doch genug Geld. Das wird immer bedenklicher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: