USA: Krise teurer als Zweiter Weltkrieg

14 Okt

Für Massnahmen zur „Eindämmung“ der Weltwirtschaftskrise haben die USA bis dato 4031 Mrd. $ ausgegeben und damit deutlich mehr als für den Zweiten Weltkrieg (3600 Milliarden).

Wie die NZZ in ihrer heutigen Ausgabe (inflationsbereinigt!) vorrechnet, waren u.a. auch der Marshall-Plan (115 Mrd.), der New Deal (500 Mrd.) und der Vietnamkrieg (698 Mrd.) Peanuts verglichen mit den Stützungsmassnahmen der Jahre 2008 und 2009. 

Das gesamte NASA-Programm (inklusive Mond) hat bisher Kosten in der Höhe von 851 Mrd. $ verursacht. Die Massnahmen der letzten 400 Tage übersteigen diese Summe um das 4,7-fache!

Seit Ausbruch der Krise haben die USA täglich 10 Milliarden Dollar in ihre Wirtschaft gepumpt.     

Quellen: NZZ (Print und online), 14.10.2009; VANGUARD; CBO; MOODY´S

Advertisements

2 Antworten to “USA: Krise teurer als Zweiter Weltkrieg”

  1. stefon Oktober 14, 2009 um 2:18 pm #

    spannende vergleiche!

    ist der 2 WK Vergleich auch inflationsbereinigt?!

  2. hejio Oktober 15, 2009 um 1:56 pm #

    Ja, alles ist lt. NZZ inflationsbereinigt, d.h. es so vergeleichbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: