4 Milliarden

18 Mrz

I have been warning on the parlous position of Italy’s Unicredit for some time now…

Die italienische UniCredit-Gruppe (zu der auch die österreichische Bank Austria gehört) weist für 2008 einen Gewinn von etwa 4 Milliarden € aus und möchte gleichzeitig 4 Milliarden € Staatshilfe in Anspruch nehmen, um ihre Kernkapitalquote von sehr mageren 6.5% auf dann immer noch magere 7.2% anzuheben.

2.7 Milliarden wollen die Italiener von der Republik Österreich (€ 337,50 pro Einwohner). Die restlichen 1,3 Milliarden sollen dann offenbar von Italien kommen (€ 21.67 pro Einwohner). Kein Geld gibt es offenbar aus Deutschland für die UniCredit-Tochter HypoVereinsbank.

http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE52H0DA20090318

http://de.wikipedia.org/wiki/UniCredit_Group

http://de.wikipedia.org/wiki/Bank_Austria

http://de.wikipedia.org/wiki/HypoVereinsbank

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: