Geld und physische Ökonomie

11 Jan

Im November 2008 hielt Andreas Clauss auf der „Amtex Road-Show“ einen Vortrag über „Geld und physische Ökonomie“, zu sehen bei wahrheiten.org. Der Vortrag zieht sich und es wird erklärt, warum das jetzige Wirtschaftssystem zusammenbrechen wird. Es fällt der Name Kissinger. Der Vortrag zieht sich. Es fällt der Name Greenspan. Der Vortrag zieht sich weiter, bis Clauss nach einer Stunde circa dann doch dort angekommen ist, wo er offensichtlich ankommen wollte:

„Ich hab eine Flasche Rothschild im Keller. Die mach ich dann auf, wenn die abtreten.“ 

Danach noch (zur Abrundung) ein paar unverständliche Worte zum Chef der Deutschen Bank dahingemurmelt und fertig ist die vermutlich älteste Verschwörungstheorie der Welt.

Ist das jetzt (1) ein mit Antisemitismus garnierter antikapitalistischer Welterklärungsversuch? oder (2) das Gegenteil: Antisemitismus mit einer Garnitur Antikapitalismus (damit es nicht auffällt).   

Unser Tipp: (2)

Advertisements

Eine Antwort to “Geld und physische Ökonomie”

  1. Talleyrand April 27, 2009 um 1:41 pm #

    Viel von dem Clauss Vortrag stimmt, und einige Lösungsansätze wären zu begrüssen. Aber…. er driftet in die altbewährte Verschwörungstheorien, die, leider, seine Gesamtbotschaft zerstören. Das Zeugs, ab dem Moment, siedelt sich bei den altbiederen NPD-lern, survivalists, Lyndon LaRouche, etc. Wie schade.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: