Der DAX-Schwindel

29 Okt

Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. Der Mohr kann gehen. Nachdem die Aktie VW mit seinem bizarren Höhenrausch wochenlang den DAX vor einem noch grösseren Absturz bewahrt hat, wurde ausgerechnet zum Zeitpunkt des Höchststandes die Index-Gewichtung von 27 auf 10 Prozent herabgesetzt.

Somit bleiben die Marktmanipulationen rund um VW bis in alle Ewigkeit DAX-Bestandteil, während der nun folgende, heute begonnene epochale Absturz der Aktie bereits 2/3 weniger Gewicht hat. Noch nie zuvor gab es eine ähnlich manipulative Stützung bei einem wichtigen Börsenindex. 

Die Frankfurter Börse hat ihren Leitindex auf Dauer diskreditiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: