Ist mein Laserprinter anonym?

26 Okt

Wie die ELECTRONIC FRONTIER FOUNDATION mitteilt, drucken viele Laserdrucker und Kopierer mehr als sie eigentlich drucken sollten:

Jedes Dokument wird (beinahe unsichtbar) mit kleinen gelben Punkten (yellow tracking dots/ yellow dots of mystery) versehen, die Seriennummer, Datum, Uhrzeit usw in kodierter Form enthalten. Anhand dieser Informationen ist es dann zum Beispiel Behörden möglich, den Urheber eines Ausdrucks auszuforschen. Ausser der Kunde hat bar bezahlt natürlich. 

Bei EFF gibt es eine Liste jener Geräte, die gelbe Punkte drucken. Ohne gelbe Punkte kommen einzig die Hersteller OkiDATA (Oki) und Samsung aus. Bei Xerox ist die Serie „Phaser“ punktelos. Bei allen anderen Herstellern (Canon, Epson, HP usw) überwiegen die Modelle mit gelben Punkten oder es gibt überhaupt keine anonymen Geräte.

Ob auch Jetink-Printer gelbe oder andere Punkte drucken ist übrigens nicht bekannt.

Weitere Quelle: Wikipedia : Machine Identification Code [MIC]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: