Seltene Ereignisse sind auch nicht neu

3 Okt

Nassim Taleb hypt.

Gerade in einer Zeit, wo es seltene Ereignisse gibt, wie Weltwirtschaftskrisen zum Beispiel, hypen Anschauungen wie jene von Nassim Taleb.

Und doch sind seltene Ereignisse, auf die Herr Taleb [u.a. in seinem Buch THE BLACK SWAN] aufmerksam macht für Statistiker und Mathematiker keinesfalls neu. Und überhaupt haben Menschen im Umgang mit seltenen Ereignissen mehr Übung als Nassim Taleb glaubt.

Ein Beipiel

Ich schaue täglich aus dem Fenster und sehe das gegenüberliegende Haus und ein Stück Himmel. Tag für Tag. Alle paar Stunden sehe ich ein Flugzeug. Daraus schliesse ich, dass Flugzeuge vorkommen, vermutlich ein paar Mal täglich. Das bereitet mir keine Sorgen. Ich könnte jetzt eine Statistik anfertigen zur Anzahl der Flugzeuge pro Tag. Und diese Statistik würde Prognosen für alle Tage zulassen. Vermutlich. Ungefähr.

Dann schaue ich aus dem Fenster und sehe plötzlich ein LUFTSCHIFF. Das gab es bisher noch nicht. Trotzdem mache ich mir keine Sorgen. Es macht mir keine Angst. Und das Ansinnen, jetzt eine Statistik zu Luftschiffen anzufertigen, würde ich, – wie jeder einigermassen vernünftige Mensch – zurückweisen, keine Ahnung, wie lange es dauert bis das nächste Luftschiff über Baltimore schwebt.

Luftschiff ist eine andere Kategorie wie Flugzeug und Weltwirtschaftskrise ist eine andere Kategorie wie das übliche Börsenaufundab. Das Börsenaufundab ist ein tägliches Ereignis und Weltwirtschaftskrise ist etwas, das in unregelmässigen Abständen alle paar Jahrzehnte vorbeischaut, vergleichbar mit Erdbeben, für die es auch keine Prognose aus Statistik geben kann.

Wieder nichts neues.

Advertisements

Eine Antwort to “Seltene Ereignisse sind auch nicht neu”

  1. johan steunenberg Oktober 12, 2008 um 12:12 pm #

    Taleb’s ‚Black Swan‘ ist nicht mit einer seltenen Ereignis gleichzusetzen. Er definiert einen ‚Black Swan‘ als einen Ereignis, die nicht vorhersehbar war.
    (In der Hinsicht würde der jetzige Kreditkrise nicht dazupassen. Ich habe kenne mich mit der Geschichte nicht aus, aber vielleicht ist die Liquiditätskrise, die in Folge der Kreditkrise entstanden ist, als Black Swan zudefinieren).
    Ein zweiter Eigenschaft eines ‚Black Swans‘ wäre, dass man im Nachhinein sieht, dass es gar keine seltene Ereignis war.
    Das Bild des Black Swans ist stark gewählt. Bis zu der Entdeckung Australiens waren Black Swans in England sprichwörtlich für etwas, was so schnell nicht passiert. ‚Eher gibt es schwarze Schwäne, als..‘. Diese Äusserungen waren blanker Unsinn in dem Moment, dass Australien entdeckt war.

    Um beim Flughafenbeispiel zu bleiben: wenn die fliegende Untertassen am Fenster vorbei fliegen, wird die Lage ganz anders.

    Ich glaube gerne, dass Taleb hypt. Da kann er aber nichts für.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: